Sieben Gründe, an der FIN zu studieren

1. Flexibles Studium

Unsere Studiengänge bieten große Freiheiten bei der Fächerwahl: Die Anzahl der frei wählbaren Module ist im Vergleich zu anderen Hochschulen sehr hoch. In der Wirtschaftsinformatik machen sie sogar mehr als 60 Credit-Punkte aus.

2. Vielfältige Möglichkeiten

Unseren Studierenden stehen mehr als 120 Wahlmodule zur Verfügung und sie können rund um die Uhr mehr als 20 modern ausgestattete Laboren für Forschungsprojekte, Lerngruppen oder App-Entwicklung nutzen.

3. Das Motto der FIN: Praktisch. Persönlich. Interdisziplinär.

Unsere Studiengänge enthalten ein durchgehendes Programm an Schlüssel- und Methodenkompetenzen und einen fachlichen Anteil, der aus anderen Fakultäten kommen muss. Wir haben eine entspannte Fakultätskultur, und unsere Studierenden genießen einen engen Kontakt zu den Lehrenden, um den sie von Studierenden anderer Fachrichtungen oft beneidet werden.

4. Praxissemester im Bachelor

Das letzte Bachelor-Semester ist ausschließlich der Praxis gewidmet: Unsere Studierenden nutzen es, um ins Ausland zu gehen, Praxiserfahrung in einem Unternehmen oder einem Forschungsinstitut zu gewinnen, oder sogar die eigene Unternehmensgründung vorzubereiten.

5. Gute Noten im Hochschulranking

Unsere Fakultät erhält immer gute Noten beim CHE-Hochschulranking. In der Kategorie Studiensituation allgemein gehört sie seit Jahren ununterbrochen zur Spitzengruppe.

6. Zentrale Campusuniversität

Fast alle Einrichtungen der Universität sind in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen. Der Campus liegt im Herzen der Stadt, sodass studieren, wohnen, einkaufen und Nachtleben höchstens wenige Straßenbahnhaltestellen auseinanderliegen.

7. Lebenswertes Magdeburg

Im bundesweiten Großstadtvergleich hat Magdeburg eines der grünsten Stadtbilder, die dynamischste wirtschaftliche Entwicklung und die geringsten Lebenshaltungskosten für Studierende.